StMang_ErasmusPK110_web.jpg

Archäologischer Schauraum Erasmuskapelle

23 Stufen führen hinab in Kemptens Geschichte. Hier unten im Schauraum unter dem St.-Mang-Platz erwartet die BesucherInnen ein besonderes Erlebnis.

Mit einer beeindruckenden Multimedia-Show werden die Mauern der ehemaligen Friedhofskirche aus dem
13. Jahrhundert zum Sprechen gebracht. Sie erzählen von fast acht Jahrhunderten wechselvoller Geschichte in Kempten: vom Beinhaus zur Kapelle St. Erasmus, von der Kapelle zur Trinkstube, vom Weinkeller zum Schützengraben, von der Ruine zum Schauraum.

Geheimnisvolle Unterwelt per Zufall entdeckt

Bei Grabungen im Vorfeld der Umgestaltung des St.-Mang-Platzes in Kempten stießen Archäologen 2003 zufällig auf etwa 500 frühmittelalterliche Grabstellen und eine unterirdische Kapelle.

Eine zweite Überraschung folgte: Das unterirdische Geschoss der ehemaligen Michaelskapelle – dem heiligen Erasmus geweiht – war bemerkenswert gut erhalten. Mit verputzten Wänden, Resten von Wandmalereien und zahlreichen Ausstattungsdetails wurde ein dreidimensionales Geschichtsbuch Kemptens vom Mittelalter bis zur Neuzeit gefunden.

Nach umfangreichen Grabungs- und Bauarbeiten eröffnete 2010 das unterirdische multimediale Museum. Der archäologische Schauraum Erasmuskapelle zählt heute zu den meistbesuchten Attraktionen in Kempten.

Acht Jahrhunderte wechselvolle Geschichte

Im 13. Jahrhundert entstand auf dem Areal des heutigen St.-Mang-Platzes ein katholischer Friedhof mit einer Doppelkapelle. Das Erdgeschoss des frühmittelalterlichen Baus war dem Erzengel Michael, das Untergeschoss dem heiligen Erasmus geweiht.

Im Zuge der Reformation ging die im 15. Jahrhundert mehrmals baulich veränderte Kapelle in den Besitz der Reichsstadt über. Fortan diente das Gebäude als Weinkeller und Leinwandschauhaus ausschließlich weltlichen Zwecken.

Im Jahr 1857 wurde der überirdische Bau schließlich abgerissen, die unterirdische Erasmuskapelle aber blieb erhalten.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren